Sybit gewinnt SAP Hackathon CXM 2020 in der Kategorie „Best overall showcase“

02. Juli 2020 | | 2 Minuten Lesezeit

Startseite » News » Sybit gewinnt SAP Hackathon CXM 2020 in der Kategorie „Best overall showcase“

Ein Team aus vier Sybit-Experten nahm beim SAP Hackathon 2020 teil, der erstmalig den Fokus CXM hatte. In nur drei Tagen entwickelte das Sybit-Team einen innovativen Use Case für die Nutzung von Kundenfeedback im B2B, konnte am Ende die Jury überzeugen und gewann in der Kategorie „Best overall showcase“.

Wie zufrieden ist der Kunde?

Das Ziel der CX-Experten von Sybit war es, einen Anwendungsfall innerhalb der B2B-Kundenbeziehung mit Qualtrics zu realisieren. Dabei ermöglicht Qualtrics, ein Lösungsbaustein der SAP Customer Experience, auf der Basis von Umfragen spezifische Kunden-Feedbacks einzuholen, dieses zu analysieren und dementsprechend automatisierte Handlungen einzuleiten. Da im B2B-Bereich meist mehrere Entscheider und Mitentscheider zum Gesamtbild der Kundenzufriedenheit beitragen, war die Zusammenführung dieser Einzelmeinungen die erste Herausforderung, die es zu überwinden galt. Doch damit nicht genug. Ein weiterer Aspekt lag darin, dass die Personen jeweils eine andere Einstellung zum Unternehmen haben können, je nachdem zu welchem Zeitpunkt oder auch an welchem Touchpoint der Customer Journey sie sich gerade befinden. Daher sollten pro Person auch mehrere Feedbacks berücksichtigt werden. Im konkreten Fall sollten die Meinungen mehrerer Personen an unterschiedlichen Touchpoints der Customer Journey abgefragt und zusammengeführt werden, um eine Aussage über die aktuelle Zufriedenheit des Kunden insgesamt zu treffen. Dazu wurde der „Overall aggrogating score“ entwickelt und zudem im angebundenen CRM-System abgebildet. Anhand des Score-Wertes können so Folgeaktivitäten direkt aus dem System erfolgen.

Lösung errechnet das Churn-Risiko in Geschäftsbeziehungen

Mit der entwickelten Lösung lässt sich in der B2B-Geschäftsbeziehung das Churn-Risiko errechnen. So kann ein Unternehmen vorausschauend Maßnahmen einleiten, um Kunden aktiv zu halten und die Churn Rate zu senken. Ebenso sind weitere Scoring-Optionen denkbar, wie beispielsweise die Kaufbereitschaft eines Interessenten zu analysieren und daran Maßnahmen zum Kaufentscheid anzuknüpfen. Das Sybit-Team legte bei der Realisierung besonderen Wert auf die technische Umsetzung. „Wir wollten nicht nur Ideen präsentieren, sondern die Umsetzung direkt in den Systemen abbilden.“ betont Laura Röhling, Solution Consultant bei Sybit. Im Gesamtprozess wurden neben Qualtrics und SAP Sales Cloud auch die SAP Marketing Cloud und SAP Analytics Cloud eingesetzt und verknüpft. So können Umfragen direkt über die SAP Marketing Cloud verschickt und die gewonnen Daten in der SAP Analytics Cloud ver-arbeitet werden. Grundsätzlich können die aggregierten Scorewerte, wie z.B. die Kundenzufriedenheit auch als Selektionskriterium in der Marketing Cloud genutzt werden, um möglicherweise automatisierte Kampagnen für diese speziellen Zielgruppen aufzusetzen. Die intelligente Verknüpfung von sogenannten X- und O-Daten bietet innerhalb der systemgestützten Kundenprozesse sicher noch mehr Potenzial. Die technische Um-setzung haben die CX-Experten erfolgreich gezeigt. Die Jury bewertete bei Ihrer Auswahl unter anderem die Skalierbarkeit, den Business Value und USP.

Über den SAP CXM Hackathon

Die Vorbereitungen zum SAP CXM Hackathon 2020 starteten bereits mehrere Monate vor dem Event. Acht Wochen zuvor standen die qualifizierten Teilnehmer fest. 6 Teams mit jeweils 4 Fachexperten stellten sich der Aufgabe.Die Teilnehmer sollten neben einer Customer Journey Map und der Beschreibung des technischen Ablaufs zwischen den gewählten Lösungen einen Prototypen realisieren, der den kreierten Showcase inklusive aller Prozesse darstellt und mit messbaren KPIs einen geschäftlichen Mehrwert schafft. Die Aufgabe wurde von den 6 teilnehmenden Teams virtuell in nur 3 Tagen bearbeitet.

cyberHR