Stadt Konstanz erhält Award für Innovative Wirtschaftsförderung

Beim diesjährigen Forum deutscher Wirtschaftsförderer am 21. und 22. November 2019 in Berlin wurde erstmals der Award für Innovative Wirtschaftsförderung verliehen. In der Kategorie „Städte und Gemeinden unter 100.000 EinwohnerInnen“ hat Konstanz den dritten Platz belegt. Unter insgesamt 85 Bewerbungen wurde die Methodik zur Standortanalyse – der Konstanzer Synergiediamant – ausgewählt.

(v.l.n.r.) Prof. Dr. Jürgen Stember (Professor für Verwaltungswissenschaften Hochschule Harz), Dr. Thomas Robbers (Vorsitzender des DVWE Deutscher Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften e.V.), Friedhelm Schaal und Christina Groll von der Wirtschaftsförderung der Stadt Konstanz sowie Ralf Meurer (Vorsitzender der Fachkommission Wirtschaftsförderung des Deutschen Städtetags)

(v.l.n.r.) Prof. Dr. Jürgen Stember (Professor für Verwaltungswissenschaften Hochschule Harz), Dr. Thomas Robbers (Vorsitzender des DVWE Deutscher Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften e.V.), Friedhelm Schaal und Christina Groll von der Wirtschaftsförderung der Stadt Konstanz sowie Ralf Meurer (Vorsitzender der Fachkommission Wirtschaftsförderung des Deutschen Städtetags)

Beim Konstanzer Synergiediamant wurde erstmals ein bestehendes Analyse-Tool aus der Industrie auf eine Kommune übertragen und an die für Konstanz spezifischen Anforderungen angepasst. Dabei haben nicht nur Statistiken Eingang gefunden, sondern es wurden auch ein Instrument zur strategischen Früherkennung, das sogenannte Horizon-Scanninig, und die Beteiligten vor Ort eingebunden. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Konstanz hat diese Methode gemeinsam mit der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH aus Konstanz zugeschnitten und für die Standortanalyse im Handlungsprogramm Wirtschaft eingesetzt.

Als ein Ergebnis wurden die Themenfelder identifiziert, die nicht nur heute, sondern auch zukünftig für den Wirtschaftsstandort Konstanz relevant sein werden: Visual Technology und Data Science, Cleantech und Hydrogen Power Systems sowie Smarttech for healty tourist.

Das Handlungsprogramm Wirtschaft wurde unter Mitwirkung von fast 200 Konstanzer Beteiligten im November 2018 vom Gemeinderat als Strategie beschlossen. Seitdem werden u.a. die Handlungsfelder weiterentwickelt und mit den Akteuren aus Wirtschaft und Wissenschaft gemeinsam umgesetzt.