Online-Hackathon der Bundesregierung zur Corona-Krise 20.-22. März 2020

19. März 2020 | | < 1 Minute Lesezeit

Startseite » News » Online-Hackathon der Bundesregierung zur Corona-Krise 20.-22. März 2020

Wie können wir als Gesellschaft die Herausforderungen, die im Zuge der Corona Krise
entstehen, mit neuen Lösungen gemeinsam meistern? Diese Fragen haben sich sieben Akteure sozialer Initiativen (Tech4Germany, Code for Germany, Impact Hub Berlin, ProjectTogether, SEND e.V., Initiative D21, Prototype Fund) und die Bundesregierung gestellt. Deshalb organisieren sie gemeinsam von Freitag 20. bis Sonntag 22. März 2020 den #WirVsVirus Online Hackathon.

Im Moment arbeiten allerorts Beschäftigte des öffentlichen Sektors und der Wirtschaft, Akteure des sozialen Sektors und Bürgerinnen und Bürger aus allen Bereichen der Gesellschaft an Lösungen für neue Herausforderungen, die durch die Corona Krise entstehen. Der Hackathon #WirvsVirus bietet einen gemeinsamen organisatorischen und technischen Rahmen, in dem sich Programmiererinnen und Programmierer, Designerinnen und Designer, Kreative, Problemlöserinnen und Problemlöser sowie sozial engagierte Bürgerinnen und Bürger über zwei Tage online einbringen und funktionierende Prototypen und Lösungsansätze – digital und nicht-digital – für gesellschaftlich relevante  Fragestellungen im Hinblick auf die Corona-Krise entwickeln können. Er ist ein Startpunkt,
für ein gemeinsames Engagement, mit dem wir auch langfristig Herausforderungen als
Gesellschaft lösen können.

Weitere Informationen findet ihr unter wirvsvirushackathon.org. Hier könnt ihr Probleme und Herausforderungen einreichen, sich als Teilnehmerinnen und Teilnehmer registrieren, Pate werden für ein Herausforderung oder auch als Mentorin oder Mentor für Teilnehmerinnen und Teilnehmer mitmachen. Zugleich sind alle Ministerien dazu aufgerufen, Herausforderungen zur Bearbeitung zu stellen. Der #WirVsVirus Hackathon der Bundesregierung ist eine sektorübergreifende Zusammenkunft der Bundesregierung mit dem zivilen Engagement in Deutschland und darüber hinaus.

cyberHR
cyberHR

Tags: