Das war die Themenwoche “Digitalisierung und Nachhaltigkeit”

14. Mai 2023 | | 3 Minuten Lesezeit

Startseite ┬╗ News ┬╗ Das war die Themenwoche “Digitalisierung und Nachhaltigkeit”

Wie schafft man es als Unternehmen, Digitalisierung und Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen? Wie gelingt es, Digitalisierung so zu gestalten, dass sie auf Nachhaltigkeitsaspekte einzahlt? Welche Regularien kommen auf Unternehmen hinsichtlich Nachhaltigkeitsreporting und CO2-Bilanz zu? Diese und viele weitere Fragen wurden im Rahmen der cyberLAGO Themenwoche “Digitalisierung und Nachhaltigkeit” von 8. bis 12. Mai 2023 thematisiert. Eine Woche lang, rund 850 Minuten lang, stand das Thema “Digitalisierung und Nachhaltigkeit” im Fokus. In sechs Veranstaltungen, in Pr├Ąsenz, online und hybrid, haben 16 Experten ihr Wissen geteilt.

Die Woche fand  im Rahmen des Projekts EDIH Südwest statt, wurde gemeinsam vom cyberLAGO e.V. und dessen Mitgliedern GFT, Seitenbau, doubleSlash und Vetter gestaltet und vom Amt für Klimaschutz und Kreisentwicklung des Landkreises Konstanz unterstützt.

Vielf├Ąltige Veranstaltungsformate

Markus M├╝ller

Markus M├╝ller erl├Ąutert das Lern- und Verst├Ąndnismodell von Nachhaltigkeit.

Der Themenschwerpunkt “Nachhaltigkeit als Innovationstreiber” er├Âffnete die Woche. Nachhaltigkeit nichts als Pflicht, sondern als Chance f├╝r innovatives Handeln verstehen. Markus M├╝ller von SOULWORXX erl├Ąuterte den Teilnehmern, welches Verst├Ąndnismodell von Nachhaltigkeit es im wirtschaftlichen Kontext braucht, um mit Nachhaltigkeit die Innovationst├Ątigen im Unternehmen anzutreiben.

Im Rahmen des Open Space diskutierten die Teilnehmer ├╝ber weitere Fragestellungen.

Im Rahmen des Open Space diskutierten die Teilnehmer ├╝ber weitere Fragestellungen.

 

Im anschlie├čenden Open Space diskutierten die Teilnehmer ├╝ber weitere Fragestellungen, wie zum Beispiel, wie man die n├Âtigen Freir├Ąume im Unternehmen schafft, um Innovation und Nachhaltigkeit als gemeinsame Treiber zusammenzubringen.

Die unternehmerische Verantwortung war Thema am zweiten Tag. Was versteht man unter dem Begriff Corporate Social Responsibility, wie h├Ąngt er mit dem Thema GreenIT zusammen und welche Rolle spielen die Mitarbeiter bei der Umsetzung? Darauf ging Findan Eisenhut in seinem Vortrag ein und zeigte dabei auf, wie die doubleSlash Net-Business GmbH das Thema CSR systemisch integriert und organisatorisch abbildet.

 

Welche neuen Gesch├Ąftsmodelle entstehen k├Ânnen, wenn Digitalisierung und Nachhaltigkeit zusammen gedacht werden, das zeigten acht Start-ups aus der Vierl├Ąnderregion Bodensee in einem 5-Minuten Pitch.

Mit einem Workshop zur CO2-Bilanzierung setzte die Seitenbau GmbH am Mittwoch die Themenwoche fort. Prof. Dr. Maike Sippel erkl├Ąrten, wie konkret Treibhausgasemissionen im Unternehmen gemessen und bewertet werden k├Ânnen. Au├čerdem berichtete Jan Bauer, Gesch├Ąftsf├╝hrer der Seitenbau GmbH, welche Vorteile die Bilanzierung f├╝r Seitenbau gebracht hat.

Mike Tabel, Markus Schneider, Jens Laufer und Tobias Fauth sprechen ├╝ber das Zusammenspiel von Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

Das Zusammenspiel von Digitalisierung und Nachhaltigkeit: wie kann es aussehen? Welche Perspektiven und Potenziale k├Ânnen sich ergeben, wenn die beiden Megatrends nicht getrennt voneinander, sondern vielmehr zusammen gedacht werden? Diese Fragen diskutierten am vierten Tag der Themenwoche Mike Tabel, Jens Laufer von allsafe und Markus Pfeil von der Hochschule Ravensburg-Weingarten gemeinsam mit Tobias Fauth.

Am letzten Tag der Themenwoche stand der Nachhaltigkeitsbericht im Fokus. Marius Hasenheit zeigte einen ├ťberblick ├╝ber verschiedene Standards und durchlief den Erstellungsprozess eines Nachhaltigkeitsberichts. Er zeigte, worauf Unternehmen achten m├╝ssen und wie sich vorbereiten k├Ânnen.

cyberHR