BW goes Mobile startet in die zehnte Wettbewerbsrunde

14. Januar 2021 | | < 1 Minute Lesezeit

Startseite » News » BW goes Mobile startet in die zehnte Wettbewerbsrunde

Der BW Goes Mobile Ideenwettbewerb der MFG Baden-Württemberg geht in die zehnte Runde. Im neunmonatigen Programm erhalten vier ausgewählte Teams Unterstützung für die Weiterentwicklung ihrer Innovationen und digitalen Ideen. Der Wettbewerb richtet sich an baden-württembergische Studierende, Einzelpersonen und Teams mit mobilen und digitalen Lösungen – beispielsweise Informationssysteme, Apps oder Anwendungen für mobile Endgeräte, Responsive Websites oder Plattformen, Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR).

Neben Feedback von erfahrenen Coaches, Mentorinnen und Mentoren, werden die Teilnehmenden mit zielgerichteter Beratung, Branchen-Insights, Kontakten sowie einem Workshop-Programm unterstützt. Für die konkrete Umsetzung der Ideen können die Teams die Preisgelder in Höhe von je 10.000 Euro einsetzen. Die Teams erhalten zudem technische Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Projektideen.

Vier Teams, vier Anwendungsfelder

Die eingereichten Projektideen sollen kreative Lösungen für die Herausforderungen der ausgeschriebenen Themenbereiche liefern. In der zehnten Runde des Ideenwettbewerbs liegt der Fokus auf folgenden Themen:

  • „Health und Wellbeing“: Digitale Ideen für das Erreichen von wichtigen Nachhaltigkeitszielen.
  • „Relationships“: Wie können digitale Anwendungen die Menschen bei der Ausgestaltung ihrer Beziehungen, in der Kommunikation sowie bei der Kollaboration unterstützen?
  • „Art, Music und Culture“: Digitale Innovationen und Geschäftsmodelle für den Kunst- und Kulturbereich.
  • „New Skills und DIY (Do It Yourself)“: Wie können digitale Lösungen Menschen helfen, neue Skills zu entwickeln und sie bei ihren handwerklichen Tätigkeiten unterstützen?

Interessierte können sich bis zum 14. Februar 2021 bewerben.

Weitere Informationen und Möglichkeit zur Bewerbung: MFG – BW goes Mobile.

cyberHR