Baden-Württemberg in der Tasche: interaktive App belegt 2. Platz bei Wettbewerb Tourismus Digital BW

Baden Württemberg zum Mitnehmen. Überall hin. In der Tasche. Mit einer interaktiven App, mit der Geschichten in der Natur, auf Wanderwegen oder Trails erlebbar gemacht werden hat die Fritz Marketing GmbH Karlsruhe in Kooperation mit dem cyberLAGO-Mitgliedsunternehmen Karrer Kommunikation, Prof. Mathias Woelfel (Karlsruhe) und Roland Schöttle (Naturpark Südschwarzwald) den 2. Platz beim Wettbewerb Tourismus Digital Baden-Württemberg belegt. Entstanden ist das Projekt über die Zusammenarbeit an dem Projekt BAUART Magazin „Baukultur Schwarzwald“ für das Karrer Kommunikation ein AR-Projekt entwickelt.

BW digital

Die App wird gestartet, indem man Schilder am Wegesrand scannt und dann losgeht. Die Nutzer bekommen Informationen und hören Geschichten in 360° Audiopanoramen, von digitalen Figuren am aktuellen Standort nachgespielt. Eine Erweiterung ermöglicht es, selbst mitzumachen, mitzuspielen oder sogar bei einer digitalen Schnitzeljagd Aufgaben auf Geocaching Basis zu lösen.

Der Laudator Dieter Wetzel von DEHOGA BW fasst zusammen:
„Wenn wir es schaffen auf spannende Art die vielen spannenden Fakten, Ereignisse, Sagen und Mythen nahezubringen die unser Land so unverwechselbar machen, wäre unsere Urlaubs und Freizeitgestaltung noch ein Stück interessanter. Wir würden noch mehr Spaß und positive Emotionen bieten, weil wir aus dem was wir sind und was uns ausmacht, aus dem Typischen und dem Eigenen noch mehr Erlebnispotential für unsere Gäste machen. Wenn so etwas auf Althergebrachte Art nicht funktioniert, hat sich der Preisträger etwas besonderes einfallen lassen, eine virtuelle Dimension, die aber ganz bodenständig Real und Regional bleibt. Stellen Sie sich eine App vor, die Ihnen in der Natur Geschichten erzählt und zwar passgenau zu Ihrer jeweiligen Station und zu Ihrem jeweiligen Erlebnis und passend zu unserem Land, mit einer dialektsprechenden Sprachassistenz, in der Siri auf Schwäbisch oder auch Alexa auf Badisch mit Ihnen spricht. Wir Baden Württemberger können ja bekanntlich alles … ausser Hochdeutsch.“

Die Wettbewerbsidee verbindet auf ausgesprochen originelle Art Regionalität in Form von Sprache, Naturerlebnis und Geschichte mit digitaler Technik.