Ausstellung über KI „Link – zur künstlichen Intelligenz“

Im Verlauf des Wintersemesters 2018/19 haben über 50 Studierende der HTWG Konstanz, der Universität Konstanz und der Musikhochschule Trossingen in interdisziplinärer Teamarbeit ein umfassendes Ausstellungskonzept über KI (künstliche Intelligenz) für den „Turm zur Katz“ in Konstanz geschaffen. „Link-zur künstlichen Intelligenz“ ist ab dem 03.07. zu sehen.

Die Ausstellung „link – zur künstlichen Intelligenz” nimmt ein hochbrisantes Thema in den Blick, bei dem immer stärker die Rolle des Menschen zur Diskussion steht. Dieser Fragestellung geht die Ausstellung nach und sucht die Verbindung, den Link, zwischen dem Thema KI und den persönlichen Berührungspunkten mit dem Alltag der Besucher. Die Ausstellung versucht, das Thema KI zu entmystifzieren: die Besucher begeben sich auf eine multimediale Reise, die von den Anfängen der KI bis hin zu den Errungenschaften und Einsatzbereichen in der Gegenwart führt. Fragen nach ethisch-moralischen Konsequenzen der Anwendung von KI, nach Chancen und Risiken werden exemplarisch diskutiert. Und wer schon immer mit einer KI über KI sprechen wollte: In der Ausstellung bietet sich eine Gelegenheit dazu.

Die vier Räume der Ausstellung folgen der Ästhetik von Computer- und Netzwerkarchitektur und bilden folgende thematische Schwerpunkte.
Erdgeschoß (“desktop”) : der Blick von außen – Einführung zum Thema KI am Beispiel der Darstellung von KI in der Popkultur .
1. Stock (“platine”): Meilensteine von KI bis heute, historische kKntexte und Modelle künstlicher Intelligenz und Mensch-Maschine-Interaktion bis heute.
2. Stock (“rechenzentrum”): aktuelle Anwendungen in diversen Themenbereichen (u.a. Politik, Arbeitswelten, Mobilität, Kunst und Sicherheit), Entwicklungen und Fragestellungen in den Bereichen Geopolitik, Arbeitswelten, Konsumverhalten, Mobilität, Gesundheit, Recht, Militär, Sicherheit und Kunst.
3. Stock „die cloud“: Reflektion der Erlebnisse in der Ausstellung. Gespräch mit dem Chatbot „aski“.

„Link – zur Künstlichen Intelligenz“ wird im Turm zur Katz für drei Monate gezeigt werden. Öffentliche Vorträge und Diskussionsrunden mit prominenten KI-Forschern, Unternehmern, Publizisten, dem Konzert einer KI-Sinfonie, Open-Air Kino-Abende und Vertiefungsworkshops sollen die Ausstellung bereichern und diverse Perspektiven auf Künstliche Intelligenz präsentieren. Im Anschluss soll „Link“ als Wanderausstellung in weitere deutsche Städte reisen.