cyberTALK: „Was darf künstliche Intelligenz?“

08. Juli 2021 , 16:45 - 18:00

online

HINWEIS
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Künstliche Intelligenz wurde entwickelt, um Probleme zu lösen – und kann das in vielen Bereichen auch deutlich besser als der Mensch. Das klingt zunächst einmal gut. Und doch resultieren gleich mehrere neue Probleme daraus und die Technologie verändert unsere Arbeits- und Lebenswelt bereits im Eiltempo, obwohl wir erst am Anfang dieses Veränderungsprozesses stehen. Was bedeutet all das für das künftige Menschsein? Welche Herausforderungen müssen gelöst werden? Gibt es so etwas wie eine gesellschaftsverträgliche KI und wie kann diese aussehen? Welche Grenzen müssen wir für den Einsatz der Technologie ziehen? Und was soll und darf Künstliche Intelligenz in Zukunft können?

Diese und weitere Fragen werden beim cyberTALK „Was darf künstliche Intelligenz?“ mit folgenden Gästen diskutiert:

Richard David Precht, Philosoph, Publizist und Autor von „Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens“

Prof. Dr. Michael Berthold, Mitgründer und CEO der KNIME AG und Professor am Lehrstuhl für Bioinformatik und Data Mining an der Universität Konstanz

Dr. Julia König, Data Scientist, Gründerin und Geschäftsführerin der Ehrenmüller GmbH

Experte

Richard David Precht ist Philosoph, Publizist und Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seine Bücher wie »Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?«, »Liebe – ein unordentliches Gefühl« und »Die Kunst, kein Egoist zu sein« sind internationale Bestseller und wurden in insgesamt mehr als 40 Sprachen übersetzt. Zuletzt erschienen »Künstliche Intelligenz und der Sinn des Lebens«, »Jäger, Hirten, Kritiker« und »Sei Du selbst«. In seinem aktuellen Buch »Von der Pflicht« (Goldmann Verlag) beschäftigt er sich mit der Frage, was eigentlich die Pflicht des Fürsorge- und Vorsorgestaates gegenüber seinen Bürgern ist und was die Pflicht seiner Bürger. Seit 2012 moderiert er die Philosophiesendung »Precht« im ZDF.

Experte

Dr. Julia König ist passionierter Data Scientist sowie Gründerin und Geschäftsführerin der Ehrenmüller GmbH, einem Unternehmen mit Sitz in Kempten (Allgäu), das Beratung, Entwicklung und Implementierung in den Bereichen Data Science und Künstliche Intelligenz anbietet. Nach dem Studium der Mathematik an der TU München und an der École Polytechnique in Frankreich promovierte sie mit Auszeichnung an der TU Hamburg in extremaler Kombinatorik und probabilisitischer Graphentheorie. Als Business Analyst bei Sixt und als Data Scientist im Innovation Campus bei Bosch setzte sie beispielsweise Projekte zur automatisierten Betrugsdetektion um und entwickelte Machine Learning Modelle, um die Effizienz in der Fertigung zu steigern. Seit 2017 ist sie Organisatorin des regelmäßigen Data Science Stammtischs Allgäu und Co-Organisatorin der Data Pioneers Konferenz.

Experte

Michael Berthold ist Mitgründer und CEO der KNIME AG, einem Spinoff der Universität Konstanz. KNIME entwickelt Data Science Software – die Open Source Analytics Platform wird mittlerweile von einer viertel Million Benutzern weltweit eingesetzt. Michael Berthold ist seit rund 30 Jahren im Bereich der Datenanalyse tätig, u.a. bei Intel und der Universität Berkeley in Kalifornien, bevor er Anfang 2004 den Lehrstuhl für Bioinformatik und Data Mining an der Universität Konstanz annahm. Zum Thema Data Science hat er eine Vielzahl von akademischen, aber auch industrierelevanten Publikationen veröffentlicht.

Technische Info

Die Anmeldung erfolgt wie gewohnt über das Anmeldeformular, das über den Anmeldebutton erreicht wird. Alle angemeldeten Teilnehmer erhalten an die jeweils angegebene E-Mail-Adresse zunächst eine automatische Anmeldebestätigung sowie am Tag der Veranstaltung eine Einladung mit einem Zoom-Link zur Veranstaltung. Für die Teilnahme ist ein Computer, Tablet oder Smartphone mit Internetverbindung und Ton (Lautsprecher), Kamera und Mikrofon notwendig. Je größer der Bildschirm, desto angenehmer wird die Gruppenarbeit. Je nach Endgerät ist der Download einer App notwendig. Zu diesem gelangt man automatisch beim Klick auf den Link in der Einladungsmail.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung bis 15 Uhr des Veranstaltungstags erforderlich.